Nr.95 Fahrradreise Ghana – Zeit für einen Richtungswechsel

Nr.95 Fahrradreise Ghana – Zeit für einen Richtungswechsel

Wie immer hatte ich an der Grenze keine Probleme. Drei super freundliche Grenzpolizisten begrüßten mich mit dem typisch coolen „alles easy“ Lachen. Auch sie wollten natürlich gerne nach Deutschland. 90 Tage bekam ich für Ghana, obwohl man mir in Monrovia auf der...
Nr.94 Radreise Elfenbeinküste – Das ist Afrika!

Nr.94 Radreise Elfenbeinküste – Das ist Afrika!

„Bonjour Madame, bitte waschen sie sich hier ihre Hände“, waren die ersten Worte im neuen Land. Wow, das sind ja ganz neue Methoden, dachte ich und hatte schon Hoffnung, auf etwas bessere hygienische Verhältnisse zu stoßen. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt....
Nr.93 Radfahren in Liberia – Ein Hauch von New York City

Nr.93 Radfahren in Liberia – Ein Hauch von New York City

Die Grenze (Karte) war schnell überschritten, mein Visum, welches ich mir über eine Agentur in Monrovia organisiert hatte, lag für mich am Schalter bereit. Ich hatte mir dadurch den Umweg zur Botschaft in Freetown erspart, also der Hauptstadt Sierra Leones. Auch wenn...
Nr.90 Radfahren in Guinea – Freundlichkeit, Farben und Monsun

Nr.90 Radfahren in Guinea – Freundlichkeit, Farben und Monsun

Guinea war anders – Guinea war klasse. Was ich an Guinea ganz besonders mochte, waren – wie so oft – die Menschen. Freundlich und wenig aufdringlich. Nahezu keine Bettelei. Erholung pur. Allerdings war auch Guinea kein Zuckerschlecken. Die Grenzstation war...
Nr.89 Senegal II, Casamance sowie Guinea-Bissau – Ein Glück mit dem Fahrrad unterwegs

Nr.89 Senegal II, Casamance sowie Guinea-Bissau – Ein Glück mit dem Fahrrad unterwegs

 Ich hatte mir für die Casamance, also dem süd-westlichen Teil des Senegals, drei Aufgaben gestellt. (Karte)Die erste davon war Pause zu machen! Abschotten. Zur Ruhe kommen. Ich brauchte dringend etwas Zeit für mich alleine. Abstand vom Trubel, den vielen Menschen,...
Nr.87 Radfahren im Senegal – Toubab Toubab – Weißer Weißer

Nr.87 Radfahren im Senegal – Toubab Toubab – Weißer Weißer

„Bist Du verheiratet?” war die erste Frage die mir im Land gestellt wurde. „Nein“, gab ich knapp zur Antwort. „Aber Du wirst doch schon alt. Du musst jetzt endlich heiraten, sonst ist es zu spät“.Der junge Mann drehte sich daraufhin zu seinem Kumpel um und redete...
Nr.84 Marokko Teil III – Perfektes Tourenradler Paradies

Nr.84 Marokko Teil III – Perfektes Tourenradler Paradies

Musik machen konnten die Jungs, denen ich am Silvesterabend vergnüglich zuhören durfte. Wirklich bemerkenswert, was sie für eine positive Stimmung verbreiteten und wie sie sich selbst dabei nahezu in Ekstase spielten. Jbel Sarhro, ein Bergmassiv, welches man per...
Nr.83 Radfahren in Marokko Teil II – Die Faszination der Wüste

Nr.83 Radfahren in Marokko Teil II – Die Faszination der Wüste

Auf einer abgelegenen Piste verließ ich Missour und freute mich über meine neu gewonnene Freiheit. Keine Polizei mehr im Nacken zu haben war einfach genial und von jetzt an stand dem Zelten nichts mehr im Wege. Landschaftlich war die Piste eher unspektakulär. Aber die...

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. / Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. more info / weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "Allow cookies" to provide the best browsing experience. If you use this website without changing the cookie settings or clicking "accept", you agree. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

close / schließen