Bald geht's los  *  WALK ACROSS AMERICA  *  Spendenlauf  *  Sea to Sea for Trees  *  Mach mit

No.68 Mexiko – Strandleben – Bikepacking Baja Divide Trail III

Apr 19, 2017 | Amerika, Blog, Mexiko

68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-35
Blue moment
68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-28
Baja California Teil 2 klein-212

 

 

 

 

68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-21
68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-16

 

 

 

 

69 - Camping along the Baja California
68 - Bikepacking Baja Divide Mexico-24
68 - Bikepacking Baja Divide Mexico-26

 

 

 

 

Camping at the beach Baja California
68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-8
68 - Bikepacking Baja Divide Mexico-46
68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-23

 

 

 

 

Baja California Teil 2 klein-90
Blue fish
Baja California Teil 2 klein-28

 

 

Sicherlich hat jeder von Euch bereits Strände gesehen, bei denen sich die Leute wie die Sardinen ans Wasser quetschen und versuchen wenigstens einen klitzekleinen Blick aufs Meer zu erhaschen. Ich erinnere mich an solche Zeiten, als die Adria in Italien voll trendy war und ich dort mit meiner Familie als Kind Urlaub machte.

Angeblich sollten das die tollsten Wochen des Jahres werden, die mich allerdings nur peripher tangierten, selbst in den damals sehr jungen Jahren meines Lebens. Als ich 11 war meinte ich somit eines Tages „Ich habe echt keine Lust mehr mit Euch wegzufahren, ich fahr ab sofort in ein Zeltlager“.

Seitdem hatte ich immer ein negatives Gefühl irgendwelchen Stränden gegenüber. Viele Strände in Süd-Europa sind meiner Meinung nach einfach zu voll, zu teuer, dreckig, laut und für meinen Geschmack einfach öde. Da passiert ja nichts.

Nun kommt allerdings das riesige ABER, denn die Strände, die man hier auf der Baja Divide passiert sind eine völlig andere Dimension.

 

 

In den meisten Teilen folgt der Trail sandige und sehr steinige Wege, auf denen die meisten Leute mit ihren Autos nicht weiterkommen und das heißt, man hat die Strände ganz für sich alleine.

 

 

 

Baja California Teil 2 klein-41
Baja California Teil 2 klein-200
Baja California Teil 2 klein-112
68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-10

 

 

 

 

68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California bikepacking solo
Bike touring Baja California

 

 

 

 

Baja California Teil 2 klein-84
68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-50
Baja California Teil 2 klein-205
68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-51

 

 

 

Außer natürlich, dass man sie mit Pelikanen, Möwen, Delphinen und schönen kleinen Überraschungen teilt, die man entlang der Küste findet.

 

 

Baja California Teil 2 klein-89
Baja California Teil 2 klein-16
Baja California Teil 2 klein-8
Pelican at the Sea of Cortez

 

 

 

 

68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-31
68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-29
Muschel Detail
68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-30

 

 

Es ist wirklich sensationell hier einsam zu zelten, dem Rauschen des Meeres zu lauschen, sich am Lagerfeuer etwas Wärme zu gönnen und die letzten reflektierenden Sonnenstrahlen bis an den weit entfernten Horizont zu beobachten.

 

 

Baja California Teil 2 klein-4
Baja California Teil 2 klein-20
Baja California Teil 2 klein-193
Baja California Teil 2 klein-192
Baja California Teil 2 klein-207
Baja California Teil 2 klein-22

 

 

 

 

68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-45
68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-36

 

 

 

Ab und an gab es winzige Fischerdörfer bei denen ich das Gefühl hatte, dass die Zeit vor 100 Jahren einfach stehen geblieben ist. Die Abgeschiedenheit gab ihnen eine tolle und spannende Atmosphäre.

Über was ich richtig staunte war die riesige Menge Fisch, die die Fischer jedes Mal in ihren Boxen an den Strand trugen. Rochen waren besonders zahlreich.

 

 

Clamming
Baja California Teil 2 klein-18

 

 

 

 

Baja California Teil 2 klein-17
68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-41
Baja California Teil 2 klein-32
Camping Baja California bikepacking Baja Divide

 

 

 

 

68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-49
Baja California Teil 2 klein-9
68 Baja California Mexico fisherman

 

 

 

 

Baja California Teil 2 klein-27
68 Baja California fish
68 - Bikepacking Baja Divide Mexico-3

 

 

 

Der Trail schlängelt sich immer wieder von der einen zur anderen Seite der Halbinsel und somit hatte ich die Chance die Pazifik Seite und die Straße von Kalifornien zu bestaunen und fand das richtig klasse. Die beiden Meere sind doch sehr unterschiedlich und vor allem an der ruhigeren Straße von Kalifornien gab es viel zu entdecken.

 

 

Old lighthouse
68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-4
68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-44

 

 

 

 

Am Strand Baja California
68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-33
68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-32

 

 

Am Meer entlang zu radeln war richtig spaßig. Kein ewig langer platter Strand, nein es geht immer wieder hoch und runter und somit konnte ich wirklich aus jedem Winkel die Welt betrachten. Manche Ecken waren total kahl, andere wiederum mit wunderschönen Kakteen bestückt. Langweilig war es jedenfalls nie.

Wie immer genoss ich es in vollen Zügen, fand es aber manchmal etwas schade, dass der Trail so sehr anspruchsvoll war und ich somit immer ein wenig unter Zeitdruck stand, denn ich wollte sicher gehen, dass mir auf keinen Fall das Wasser zu früh ausging.

Doch je weiter südlich ich kam, desto mehr fand ich auch mal eine Farm, an der ich nach Wasser fragen konnte um länger in der Wildnis zu verweilen bevor ich zum Auftanken wieder zum nächsten Ort musste.

 

68 - Bikepacking Baja Divide Mexico Baja California-2
Baja California Teil 2 klein-103
Baja California Teil 2 klein-163
Baja California Teil 2 klein-92

 

 

 

 

Baja California Teil 2 klein-37
Fishing village San Rose del Faro

 

 

Nur dem Baja Divide Trail zu folgen war mir auf Dauer etwas zu wenig, ich wollte mehr von dieser extrem genialen Halbinsel sehen und baute daher ein paar Seitenwege mit ein. Ich sah aber zu, dass ich immer wieder genau an den Punkt zurückkam, an dem ich den Trail verlassen hatte. Meistens trampte ich um mir etwas Pause vom Radfahren zu gönnen.

Guerra Negro, Bahia Magdalena und Laguna San Ignacio sind die drei erfolgversprechendsten Walbeobachtungsorte an der Pazifischen Küste an denen die Mütter ihre Jungen aufziehen um sie für den Weiterweg nach Alaska stark zu machen. Ich wollte die Tiere natürlich sehen, doch jedes Mal wenn ich diesen Orten näherkam, wurde mir der Walbeobachtungs-Rummel etwas zu viel und somit verzichtete ich auf eine Bootstour und versuchte stattdessen die Wale von der Küste aus zu sehen. Leider ohne Erfolg.

Doch hatte ich trotz allem Spaß in diesen Orten, vor allem reizte mich das Fisch Taco Essen, die Fischer zu beobachten und die vielen Wasservögel zu entdecken.

 

Mexico Baja California Baja Divide-25
Mexico Baja California Baja Divide
Mexico Baja California Baja Divide-27
Mexico Baja California Baja Divide-30

 

Das Straßenleben und die Leute die ich dort traf verdient einen extra blog post, bis bald.

 

 

62 Kommentare

  1. Hammer Fotos!

    Heike, könntest du mir sagen, mit welchem Modus du aufnimmst? Programm, iA oder manuell? Danke!

    Gruß
    Maren

    PS: Schöne neue HP… ich finde, dass der hellere Hintergrund deine Aufnahmen besser wirken lässt. ?

    Antworten
    • Liebe Maren, lieben DANK für Dein dickes Lob!
      Zu Deiner Frage, alles immer manuell, nie irgendeine Automatik.
      LG Heike

      Antworten
      • Ich würde gerne bei dir in die Fotoschule gehen ?

  2. Liebe Heike,

    Deine Bilder sind sehr schoen. Ich kann es kaum erwarten den naechsten blog-post zu lesen.

    Antworten
  3. Moin Heike,
    schön wieder von Dir zu lesen. Doch wo ist das tolle ruhige Design hin? Jetzt Fotobombardierung (Fototapete) mit grauem Passpartout? Dunkelgraue Schrift auf hellgrauem Grund mit schlechter Lesbarkeit. Warum?
    Dein altes Design Foto für Foto mit schwarzem Passpartout mit viel Text dazwischen war so schön ruhig und sehr sehr schön 🙂

    Antworten
    • Lieber Jörg,

      lieben DANK für Deinen Kommentar und den Hinweis, dass Dir das neue Design nicht gefällt. Was soll ich sagen, zuvor gab es immer Rückmeldungen, dass der schwarze Hintergrund mit der weißen Schrift so schlecht lesbar sei, daher habe ich nun umgestellt.

      Die Fotobombardierung wie Du es nennst ist aus meiner Sicht heraus ein neuer Stil, einfach mal was anderes und eben nicht immer das Gleiche…..

      Sehen das andere ähnlich? Würde mich hier über weiteres feedback sehr freuen.

      Lieben DANK……Heike

      Antworten
      • Das neue Design sieht schon toll aus, aber ich erschrak bei der kleinen Schrift. Die Größe ist echt nix für meine Augen, zumindest auf dem Pad!
        Da bleibt mir noch das Fotos gucken.
        Weiterhin gute Reise!

      • Liebe Pauline, das ist schade. Da muss ich mal warten was andere so dazu sagen. Die Schrift ist nicht kleiner als vorher. Oder habe ich da einen Fehler gemacht? Lieben Dank fuer Dein feedback….Heike

      • Also, ich finde das neue Design gut. Auch die Schrift ist mir nicht zu klein (lese am Tablet, Nexus 10 mit ziemlich hoher Auflösung). Die Bilder sind wieder phantastisch – danke, dass du uns das miterleben lässt!
        LG Christof

      • Danke Christof, freut mich….so sieht man, dass eben jeder andere Vorlieben hat…Danke fuer Dein feedback. LG Heike

      • Die Schriftgröße finde ich jetzt nach deiner Größerstellung besser. Wenn die Schrift nun im größeren Kontrast zum Hintergrund wäre (mehr Dunkelheit in der Schrift und mehr Helligkeit im Hintergrund)? Das würde die Lesbarkeit sicher weiter verbessern (da ich einen professionellen EIZO Monitor habe, stellt der auch alle Grautöne detailliert da und es fällt mir auf, das viele Blogger graue Schrift anstatt schwarze Schrift benutzen, warum auch immer. Und dann auch noch einen hellgrauen Hintergrund benutzen. Die Lesbarkeit leidet darunter aufgrund des geringen Kontrastes (dunkelgrau auf hellgrau)).

      • Liebe Heike, schön schon wieder von Dir hören zu können! Endlich. Übrigens mir Gefuehl auch viel besser die alte Ausstattung. Besonders die grössere Format der Bilder. Manchmal weniger ist doch mehr. Trotzdem viel Glück, auch zum Geburtstag, und weiterhin werden Deine Blogs sehr sehr gespannt gewartet! LG Gábor Szikszay aus Ungarn

      • Lieber Gabor, danke Dir auch fuer Deine Geburtstagswuensche, freut mich sehr. Die Bilder sind jetzt groesser, sie waren vorher kleiner. Der Stil wird sich immer mal wieder veraendern, von blog zu blog, einfach um Abwechslung zu bringen, so jedenfalls habe ich das geplant. Gruss nach Ungarn, Heike

      • Ach… Design hin oder her. Deine Geschichten und Fotos. Darum geht es doch. Und die sind toll und spannend. Ob vor grauen oder schwarzen Hintergrund… vollkommen nebensächlich. Weiter so. Super!

  4. Liebe Heike,

    eine tolle Berichterstattung, gepaart mit genialen Bildern – was soll ich sagen – ich bin restlos begeistert. Das macht richtig Lust darauf selbst ein solches Abenteuer zu machen. Du hast übrigens ein richtig gutes Auge für tolle Motive und diese ins richtige Licht zu setzen. Ich werde jetzt „zurücklesen“ bis zu Deinem ersten Posting.

    Danke nochmal für’s mitnehmen und have a safe trip

    Helmut

    Antworten
    • Lieber Helmut, das freut mich sehr…..frohes lesen und viele tolle Abenteuer in der Zukunft.
      LG Heike

      Antworten
    • Ich finde die Schrift leider auch ein bisschen klein 🙁

      Aber die Fotos sind wirklich super! Hast du schon mal überlegt die bei einer stock Plattform anzubieten, z.b. shutterstock?

      Antworten
      • Danke Melanie, ich werde die Schriftgroesse aendern……nein bisher habe ich noch nirgends meine Bilder angeboten. LG Heike

  5. Ich les Dich gerne!
    Gruß Renton

    Antworten
  6. Hallo Heike,
    ja, die Fotos sind anders, kommen auch anders rüber, aber keinesfalls schlechter.
    Geniale Reise, ich bin sehr beeindruckt von Deiner Ausdauer, Deinem Blick fürs Schöne und manchmal auch fürs Nützliche.
    Bin gespannt auf Deine weitere Reise!
    Ja, die Idee mit der Fotoschule fände ich auch schön… am Besten in so genialer Landschaft…

    Antworten
    • Hallo Hannelore, prima, freut mich. Danke fuers feedback. Jaja, die Fotoschule 😉 Aber wer weiss eines Tages vielleicht…..danke fuers begleiten!
      LG Heike

      Antworten
  7. Hallo Heike,
    ich hab’s geschafft. Habe deinen Blog von vorn bis hier durchgelesen. Ab sofort bin ich dann „Live“ dabei und freu mich schon riesig auf weitere Berichte von deiner Reise.
    Mir gefällt das neue Design, fand das schwarz etwas düster, und außerdem ist jetzt mehr Platz für deine wirklich beeindruckenden Bilder. Finde aber auch, die Schrift könnte einen Ticken größer sein, aber noch bin ich jung genug 😉
    Könntest du noch was zu der neuen Verteilung deiner Sachen auf dem Bike schreiben? Ich fahre meine Radtouren mit 4 Packtaschen und finde deine Änderungen spannend und würde gerne mehr darüber erfahren. Auch inwiefern dir das besser paßt.
    Ah, und was mich noch interessiert, du fährst scheinbar keinen Nabendynamo, wie machst du das mit der Stromversorgung für Kamera und Laptop?
    Liebe Grüße aus Ilvesheim 🙂
    Janni

    Antworten
    • Hallo Janni, wow, nicht schlecht! Danke fuers grosse Interesse! Okay, danke fuers feedback fuer das Design!

      Zu Deinen Fragen: Ich werde schon bald einen blog post uebers bikepacking bringen – Vor-und Nachteile. Wenn der Akku alle ist, ist er eben alle. Ich habe 4 Akkus fuer die Kamera dabei, wenn der laptop schlapp macht ist mir das egal. Irgendwann gibt es wieder eine Steckdose. Fuer Suedamerika werde ich mir aber was einfallen lassen muessen.

      LG Heike

      Antworten
  8. Hallo Heike
    Ich habe mir schon richtig Sorgen gemacht das Dir was passiert ist, da Du so lange nicht mehr geschrieben hast. Deinen Reisebericht verfolge ich schon seit langer Zeit und habe ihn immer wieder angesehen. Du hast eine faszinierende Betrachtungsweise. Deine Bilder erzählen Geschichten, transportieren Geräusche, den Geruch des Strandes , lassen einen den Sand in den Schuhen spüren. Deine neue Gestaltung finde ich sehr schön und lässt sich sehr gut auf dem Smartphone betrachten. Ich habe mir erlaubt zwei Bilder deiner Reise für die Inspiration zu Hause auszudrucken. Dafür möchte ich einen kleinen Betrag zur Unterstützung deiner Reise leisten. Bitte sende mir deine Daten für eine Banküberweisung. Herzliche Grüße Matthias

    Antworten
    • Lieber Matthias, DANKE Dir fuer Deine lieben Zeilen, freut mich sehr so ein positives feedback zu bekommen! Und danke fuer Deine Fairness – auch das freut mich sehr! LG Heike

      Antworten
  9. Hallo Heike,
    wir verfolgen nach unserer Reise nun auch schon wieder 1,5 Jahre deinen Blog. Im Gegensatz zu den alten Beiträgen ist die Schrift wirklich zu klein und hebt sich zu wenig vom Hintergrund ab. Außerdem hat uns der Stil mit mehr Text und Geschichten besser gefallen als jetzt hier die Bilderflut. „Nur“ Bilder machen sicherlich nicht diesen Blog sowie auch keinen Vortrag aus, die gibts massig im Internet.
    Gruß
    Sebastian & Barbara (Wir hatten uns im Dez. 2015 in Luang Prabang getroffen)

    Antworten
    • Hi Sebastian & Barbara, danke fuer Eure Gedanken und schoen von Euch zu hoeren.
      Also, insgesamt sind hier bei diesem blog-Eintrag weniger Bilder als in sonstigen blog posts die ich online gestellt habe. Aber es ist weniger Text und daher erscheint es vielleicht als Bilderflut. Manchmal gibt es einfach weniger zu erzaehlen und mehr zu staunen das soll nicht heissen, dass die Geschichten von nun an kuerzer ausfallen oder ich nur noch Bilder poste. Es ist einfach mal anders diesmal, muss doch nicht immer gleich sein, oder? LG Heike

      Antworten
  10. Liebe Heike, das neue Arrangement der Bilder ist einfach wunderbar – sie erzählen mit Dir Deine Erlebnisse und sind wahre Kunstwerke, die Raum für eine Ausstellung gäben …!
    Die Schrift, nun ja – sie ist etwas klein, aber mit meinen relativ guten Augen noch gut lesbar. Ich finde das Klasse jetzt mit den Kommentaren, sie machen Deine Reise sehr lebendig. Ich bin jedenfalls sehr froh, wieder an Deinen Erlebnissen teilhaben zu können.
    Herzliche Grüße von Ingrid aus Weinheim

    Antworten
  11. Moin Heike,
    nachdem ich deinen Blog entdeckt hatte, musste ich erst einmal alles lesen was du bis dahin erlebt hattest. Und das war schon sehr viel! Aber seit einiger Zeit bin ich nun live dabei. Und ich muss dir ehrlich sagen, ich habe mir wirklich ein paar Sorgen gemacht. Zwischen den beiden letzten Posts lag doch eine sehr große Zeitspange. Und da könnte schon sehr viel passieren. Aber dir gehts ja gut, und das ist auch gut so! 🙂
    Deine Fotos fand ich schon immer super. Aber die im Post Nr. 67 schlagen m. E. alles was ich bisher gesehen hatte. Chapeau, kann ich da nur sagen!
    Das neue Layout gefällt mir sehr gut. Nur mit der Schrift habe auch ich so meine Probleme. Ich bin allerdings Brillenträger und somit auch so schon etwas gehandicapped.

    Antworten
    • Lieber Ingwer, danke fuers Sorgen machen, auch wenn sie unbegruendet waren. Freut mich dass Du so grosses Interesse an meiner Reise hast. Die Umstellung auf den neuen blog hat leider sehr lange gedauert, daher die grosse Zeitspanne bis es weiterging.

      Danke fuers dicke Lob. Die Schriftgroesse habe ich geaendert.
      LG Heike

      Antworten
  12. Auf mehrfachen Wunsch habe ich nun die Schriftgrösse angepasst. Ich hoffe sie ist nun gross genug um sie auf Tablet, Telefon und Co. lesen zu können?
    Danke an alle für den Verbesserungsvorschlag.

    LG Heike

    Antworten
  13. Hallo Heike, schön wieder von dir zu hören bzw. zu lesen. Hab mir schon fast ein wenig Sorgen gemacht nach der langen Pause. Ich finde deine neue Seite hervorragend. Ist besser strukturiert und viel angenehmer zu lesen. Die Bilder sind der Hammer.

    Ich habe deinen letzten Beitrag ohne Fernglas auf dem Handy gelesen und mit meinen doch schon etwas betagteren Glubschaugen kein Problem mit der Schriftgröße gehabt.

    Ich war letztes Jahr für 3 Monate mit dem Fahrrad in Thailand, Laos und Kambodscha unterwegs. Hab mir dafür immer wieder Inspirationen bei dir gesucht. Ich hab von der Tour lange geträumt. Deine Berichte hatten einen großen Anteil daran dass ich die den Mut hatte die Reise zu starten.

    Freue mich schon auf die nächsten Berichte

    Antworten
    • Lieber Herbb,

      prima, freut mich sehr !!! DANKE….
      Es freut mich sehr zu lesen, dass ich Dich so sehr inspiriert habe. So soll es sein!

      Lieben Gruss in die Heimat aus dem heissen Mexiko…..Heike

      Antworten
  14. Liebe Heike,
    mir gefällt das neue Layout auch besser, vielleicht könnte die Schrift etwas dunkler sein, ja, aber den grauen Hintergrund mag ich, der ist nicht so grell in den Augen. Wieder wunderschöne Bilder, macht Lust, die Baja auch mal zu radeln. Auch dein neues Setup gefällt mir gut. Mich würde interessieren, wo genau du was verpackst, ich kann mir gar nicht vorstellen, wie du das alles in so wenige Taschen bekommst.
    Toll, dass du Colleen getroffen hast! Die haben mein Mann und ich in unserem ersten Sabbatjahr in Washington getroffen, und sie war auch schon bei uns in Bremen. So sind wir jetzt über die Welten verbunden.
    Ich gehe im Sommer das erste Mal Weitwandern, um der Natur näher sein zu können. Wobei du das ja auch mit dem Rad bewerkstelligst. (-;
    Liebe Grüße,
    Alexandra

    Antworten
    • Liebe Alexandra,

      Danke Dir fuer Deine Zeilen und Deine feedback fuer die neue Seite. Ich plane noch einen blog post der sich nur mit dem Thema setup befasst, kommt hoffentlich bald, somit bitte noch ein wenig Geduld 😉
      Ja Colleen ist klasse – richtig gut drauf ist sie. Viel Spass bei Deiner Tour. LG Heike

      Antworten
  15. Liebe Heike,ob die Bilder mögen grösser sein, doch erscheinen sie auf meinem Handy als kleiner . Bis jetzt bin ich nicht dahinter gekommen wie kann is sie einfach doch in der früheren Format geniessen. Vielleicht werde ich schaffen können. Aber mach Dir doch keine Sorgen,es ist alles sowieso fantastisch was Du machst und welche Freude Du uns allen bietest! Ich denke wir sind ganz viel die virtuell mit Dir reisen! LG, Gabor

    Antworten
  16. Hallo Heike,
    schön, dass Du Dich wieder meldest! Ich habe mir schon Gedanken gemacht, ob es Dir gut geht, ob Dir nicht etwas zugestoßen ist. Es war wirklich eine lange Zeit zwischen Deinen Nachrichten. Ich verfolge Deinen Blog fast von Anfang an und somit bist Du mir ans Herz gewachsen. Aber zum Glück, ist alles Gut und ich freue mich sehr auf Deine neue Berichte.
    Was mich auch interessiert ist, wie zufrieden bist Du mit Deinem neuen Fahrrad? Entspricht das Rad jetzt Deinen Bedürfnissen und Vorstellungen? Hattest Du von Anfang an bei dem Neuem einen gebogenen und nicht geraden Lenker? Hast Du jetzt fest montierten Fahrradständer? Was wiegt das Rad mit dem ganzen Gepäck? Wie findest Du Dich in den unbekannten Gegenden zurecht, wo Du so gerne die Gegend erforscht und nicht unbedingt die Hauptstraße fährst? Nutzt Du ein Navigationssystem?
    Ich wünsche Dir eine gute Fahrt weiter und hoffentlich bis bald im Blog!

    Antworten
    • Hallo Sonata, danke Dir.
      Puuuh viele Fragen…..Das Fahrrad ist klasse. Es passt mir noch nicht ganz, habe immer noch Nackenschmerzen, ich glaube ich muss mir den Vorbau noch höher stellen, bekomme hier aber keine Teile dafür. Nein, ich habe mir den Jones-bar nachträglich gekauft, da ich Anfangs eingeschlafene Finger hatte. Ja, ich habe mir nun einen Fahrradständer montiert, was man bei Surly eigentlich nicht machen soll, aber es nervt mich zu sehr ohne.
      Ich gehe nach meinem Orientierungssinn und habe normalerweise eine einigermassen gute Karte dabei. Fuer die Baja Divide hatte ich mir ein GPS ausgeliehen.
      LG Heike

      Antworten
  17. Hallo Heike, vielen Dank ! Es ist immer wieder was ganz besonderes von Dir was zu lesen und zu sehen !
    Herzliche Grüße aus Hohensachsen !

    Antworten
  18. Mensch Heike, endlich wieder Neuigkeiten. Die Bilder sind wieder ganz großes Kino. Das neue Design ist doch super, vor allem die Gästebuchfunktion. Schwarze Schrift wäre tatsächlich besser zu lesen, aber es geht auch so noch.
    Weiterhin Gesundheit und immer(mindestens) ne Handbreit Luft in den Reifen.

    Liebe Grüße aus dem saukalten Deutschland.
    Benno

    Antworten
    • Prima Benno, danke, freut mich….das mit der schwarzen Schrift sieht halt dann lange nicht so gut aus…ich schick Dir aus dem 38 Grad heißen Mexiko gerne ein paar Grad in die Heimat, hier ist es eigentlich nicht mehr zum aushalten…LG Heike

      Antworten
  19. Dank der Kommentarfunktion ist man selbst noch ein Stück dichter dabei! Danke Heike, wenn es für Dich sicherlich auch mehr Arbeit macht. 😉

    Antworten
    • Hallo Ingwer, mach‘ ich doch gerne 😉 Ja in der Tat, jetzt kommt mehr Leben in meinen blog……danke Dir….LG Heike

      Antworten
  20. Liebe Heike,
    schön wieder von dir zu lesen! Wie immer wundervolle Fotos und Eindrücke!
    Zum Blogdesign (weil du oben gefragt hast): So ein Design ist immer Geschmackssache. Ich kann alles lesen, sehen und alles funktioniert. Einzig – wenn das geht – die Schrift würde ich auf Schwarz stellen. Aber sonst schön!
    Viele LG aus dem Ruhrpott im momentan echt kalten Deutschland!
    Haydee

    Antworten
  21. Hallo Heike,

    sind die Fotos am PC nachbearbeitet? Wenn ja, welches Programm verwendest du dafür?
    Ich wünsche Dir, dass du noch recht lange unterwegs bist! LG Andrea

    Antworten
    • Hallo Andrea, die meisten der Bilder sind original. Bei manchen habe ich den Kontrast erhöht. Mit Lightroom. Danke fuer Deine Wuensche. LG Heike

      Antworten
  22. Hallo Heike

    Toll, wo ich virtuell überall rum komme in der Welt. Dank Dir und Deiner „intensiven“ Fotos

    Ich schau zuerst im Schnelldurchgang die Bilder an. Dann der Text und dann Bilder genießen.

    Danke
    Helmut

    Antworten
  23. Hallo Heike

    Seit längerem verfolge ich deine Reise mit grossem Interesse. Auch ich bin froh wieder etwas von dir zu hören, da ich mir auch langsam Sorgen gemacht habe.
    Im Gegensatz zu den meisten Kommentaren muss ich sagen, dass mir das neue Layout weniger gefällt. Mir scheint auch, dass deine genialen Bilder so weniger wirken.
    Trotzdem ich bin von deiner Reise und den Bildern nach wie vor begeistert. Letzthin habe ich geträumt, ich sei auf einer solchen Reise (allerdings in Indien). Was will man mehr?
    Im Sommer werde ich (sofern mein Knie hält) wenigstens von Hamburg nach Dresden fahren…
    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    Antworten
    • HI Marius, Danke Dir fuer Deinen Kommentar und Dein Interesse. Ich gehe davon aus, Du meinst diesen einen blog post als Layout, oder? Oder meinst Du im allgemeinen das Design der website? Beim Design der website werde ich erstmal nichts ändern, bei den einzelnen blogposts kann ich natuerlich einiges anders machen. Ich werde in Zukunft verschiedenes ausprobieren, da mir nun viel mehr Möglichkeiten zur Verfügung stehen als zuvor mit meiner alten website, vielleicht sagst Du mir noch was genau Dich stört? DANKE…und viel Spass bei Deiner Tour..Gruss Heike

      Antworten
  24. Hallo Heike,
    seit längeren bin ich stiller Genießer deiner Reiseerlebnisse!
    Mir gefällt deines neues Farbkonzept, aber ich kann natürlich auch verstehen, dass manche Leser deine Photos lieber vor einem dunklen bzw. schwarzen Hintergrund betrachten. Die Szenerie, die Farben wirken und leuchten dann natürlich noch kräftiger. Persönlich emfinde ich den Hintergrund und die Schriftfarbe als angenehm und gut lesbar!
    Was mir besonders gefällt, ist deine Art der Wahrnehmung und des Sehens. Deine Motive und ihre photografische Darstellung sind sehr lebendig und dein Blick für Details sind ein echter Genuß!
    Einige deiner Photos schaue ich gerne per „Rechtsklick anzeigen“ – dann öffnet sich zumindest bei meinen Browsereinstellungen das Photo mit schwarzen Hintergrund. Nebenbei bemerkt verwende ich bei meinem Firefox eine Auflösung von 133%, die für mich die Größe der Photos und die Schrift angenehm darstellen.

    Gerne werfe ich auch mal und das auch um zu lernen einen Blick auf die Exifs. Dabei ist mir aufgefallen, dass du Lightroom benutzt. Was mich interessieren würde, ist die Zeit, die du in den Workflow steckst? Brauchst du lange für die Selektion und deren Entwicklung?

    Ich freue mich immer wieder Gast deiner Reise zu sein; die schönen Orte mitzubesuchen und durch deine Augen sehen zu können. Ich wünsche dir Gesundheit und keine technischen Pannen!

    Bis bald & LG aus Hamburg,
    Ralph

    Antworten
    • Hallo Ralph,

      Danke fuer Deine lieben Zeilen und das viele Lob das drin steckt. Klar Bilder wirken besser auf einem schwarzen Hintergrund, das ist keine Frage. Nur eben wie schon erwähnt, bekam ich oft die Rückmeldung, dass die Leute sich schwer tun den Text zu lesen.

      Zu Deinen Fragen: Ich nutze Lightroom erst seit kurzem und muss sagen, dass das doch recht schnell geht, da ich aber auch ein Typ bin der bereits bei der Aufnahme es versucht perfekt zu machen. Also ich mache nahezu nie irgendwelche Ausschnitte, fotografiere nur wo wirklich nötig mitten am Tag etc. Somit habe ich durch die meist guten Lichtverhältnisse, abends und morgens, bei denen ich fotografiere die Farben bereits so wie ich sie möchte. Da muss nichts mehr gross gedreht und verarbeitet werden. Daher macht das selektieren der Bilder sogar richtig Spass, nur muss ich mich manchmal bremsen, sonst würde ich zu viele posten 😉

      Danke fuer Deine Wuensche, alles Liebe nach Hamburg, Heike

      Antworten
  25. Huh, habe eine ganze Weile nicht mehr gekuckt, was du so treibst. Du magst keine Strände??? Hast du keinen Pausentag am Strand gemacht? Mit Bier eindecken, den Allerwertesten der Sonne entgegen strecken und nichts tun, außer alle paar Stunden ins Wasser springen zwecks abkühlung. Was gibt es besseres? Xd

    Antworten
  26. Inspirierend !
    Mit welcher Kamera/Objektiv-Ausrüstung machst Du die fantastischen Fotos ?
    Ich bin begeistert ! Beste Grüße, Ulf

    Antworten
    • Hi Ulf, danke Dir fuer Dein riesen Kompliment.

      Ich nutze seit kurzem Olympus OMD-EM 10 Mark2 dazu die original Objektive 75mm 1.8, 45mm 1.8, 25mm 1.8 und 9-18mm 4.0-5.6 zudem 2 Zwischenringe. Zuvor hatte ich die Optiken 14-42mm 3.5-5.6 und 40 – 150mm 4.0-5.6 und die alte EM10 die ist mir aber kaputt gegangen und die Objektive waren ebenso nicht mehr zu gebrauchen nach den ewigen Vibrationen auf dem Rad waren die Linsen total verschoben.

      LG Heike

      Antworten
  27. Hallo Heike,
    ich lese schon lange hier mit und finde Deinen Blog, Deine Bilder und das, was Du machst, einfach super! Es ist jedes Mal ein Genuss, Neuigkeiten von Dir zu lesen.
    Bin selber gerne mit dem Rad auf Reisen und momentan auf Entzug… da muss jetzt eben das Lesen & Bilderschauen die Entzugserscheinungen lindern 😀
    Das neue Layout gefällt mir.
    Liebe Grüße nach Mexiko
    Mari

    Antworten
  28. Hallo Heike.
    Verfolge deinen Blog von Anfang an – herzlichen Dank für deine Mühe damit – und empfinde dich mittlerweile als „alte Bekannte“. Freue mich auch sehr, dass es dir gut geht. Längere Pausen in deiner Berichterstattung geben eben doch Anlaß zur Besorgnis.
    Leider gefällt mir aber das neue „Design“ überhaupt nicht. Sorry. Insbesondere erscheinen mir die Farben deiner Bilder so unnatürlich, wie trendig bearbeitet. Aber du sagst ja, du bearbeitest die Bilder nicht.
    Meinen Sehgewohnheiten entspricht eher sowas wie „Nomadic Freedom“ / Jochen Bosch. Schau eventuell mal, zum Vergleich.
    Bitte laß uns alle aber weiter an deinem Leben und deiner Reise teilhaben.
    Alles Gute weiterhin und liebe Grüsse aus München
    Hubert

    Antworten
    • Hallo Hubert,

      ich weiss nicht welchen Monitor Du verwendest. Bilder sehen auf jedem unkalibrierten Monitor anders aus. Auf meinem Laptop sehen die Bilder gut aus und leider ist der aber nicht das Maß der Dinge….ich mag satte leuchtende Farben, das ist gewollt.

      Zum Design, was ich geändert habe ist die Hintergrundfarbe und ein modernere Navigation, die alte war Steinzeit Niveau. Bei diesem speziellen blog post habe ich eine Galerie ausprobiert, die ich aber schon beim nächsten blog post nicht mehr angewendet habe. Was gefällt Dir denn nicht?
      DANKE fuer Deine Meinung.

      LG Heike

      Antworten
  29. Hallo Heike.
    Danke für deine Antwort. Ich muss bekennen , daß ich mich zum Thema „Monitor kalibrieren“ erstmal schlau machen muss. Satte, leuchtende Farben finde ich schon mal gut – solange es „realistisch / echt“ bleibt.
    Was ich nicht so mag, sind „Kachelbilder“ – viel Input auf kleinem Raum, das macht mich „wuschig“ (lach).Ich lese deinen Blog auch zur Entspannung – „Reisen im Sessel“ – you know .
    Aber bitte lass dich bloß nicht beeinflussen , mach , was dir gefällt !!!
    Bin gespannt auf deinen nächsten Post. Bis dahin ….
    Alles Gute , Hubert

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hallo, ich bin Heike 🙂

__________

Magst Du meinen Blog? Dann freue ich mich über eine Unterstützung von Dir………… 1000 DANK

__________

__________

__________

Du findest mich auch auf:

__________

__________

Top 25

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. / Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. more info / weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "Allow cookies" to provide the best browsing experience. If you use this website without changing the cookie settings or clicking "accept", you agree. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

close / schließen